September 28, 2022

Karrieremöglichkeiten in der Politikwissenschaft

Die Politikwissenschaft bietet den Studierenden eine Vielzahl spannender Möglichkeiten, ihre Karriere voranzutreiben. Das Studium der Politikwissenschaft ist die ideale Wahl für Studierende, die die Funktionen der Politik, der Regierung und der Gesellschaft verstehen und bewerten möchten. Politikwissenschaft ist das perfekte Studienfach für alle, die wissen wollen, wie politische Systeme funktionieren, und für alle, die kritisches Denken und analytische Fähigkeiten entwickeln wollen. Informieren Sie sich über unsere kostenlosen Kurse und verschaffen Sie sich einen Vorsprung vor der Konkurrenz.

Aus diesen Gründen gehört Politikwissenschaft heute zu den gefragtesten Studienfächern in den Geisteswissenschaften. Im Folgenden finden Sie einige großartige Karrieremöglichkeiten für eine Karriere in der Politikwissenschaft, die Studierende erkunden können. Lassen Sie uns über einige politikwissenschaftliche Kurse nach der 12.

Karrieremöglichkeiten in Politikwissenschaft

1. Öffentlicher Dienst

Beamte sind das Gerüst Indiens. Sie stehen hinter der erfolgreichen Umsetzung von Politik und Verwaltung. Sie arbeiten an der Basis, um das Land zu entwickeln und es durch ihre Bemühungen und Visionen voranzubringen. Der Beruf des IAS (Indian Administrative Service), IPS (Indian Police Service) oder IFS (Indian Foreign Services) gilt als einer der angesehensten Berufe in Indien.

Eine Karriere im öffentlichen Dienst bietet auch die Chance, radikale und positive Veränderungen im indischen Gefüge herbeizuführen, da Beamte eine wichtige Rolle bei der Durchsetzung von Recht und Ordnung im Lande spielen. Wenn Sie Interesse haben, können Sie auch unser Management Essentials Bootcamp absolvieren.

Interessanterweise ist Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen (PSIR) eines der Wahlfächer für die UPSC-Prüfung. Angehende Bürokraten, die bereits über eine Ausbildung in Politikwissenschaft verfügen, lernen die PSIR-Konzepte schneller als die anderen. Für alle, die sich für die UPSC-Prüfung (Union Public Service Commission) bewerben wollen, sind gründliche Kenntnisse der Politikwissenschaft ein Muss, und ein Studium dieses Fachs auf Bachelor-Ebene kann den Anwärtern sehr helfen.

2. Politikanalyst

Wer Politikwissenschaft studiert hat, verfügt über ausgeprägte Fähigkeiten in den Bereichen kritisches Denken, Schreiben und Recherchieren sowie über fundierte Kenntnisse der öffentlichen Politik – alles wesentliche Voraussetzungen für eine Bewerbung als Politikanalyst. Die Aufgabe von Politikanalysten besteht darin, die Auswirkungen der Verabschiedung einer Politik zu bewerten und auf der Grundlage der Analyse Argumente zu entwickeln, die entweder für oder gegen die Umsetzung sprechen. Sie recherchieren umfassend die bestehende Situation, ermitteln die Probleme und erarbeiten Lösungen. Sie sollten über ausgeprägte Problemlösungs- und analytische Fähigkeiten verfügen.

Für Absolventen der Politikwissenschaft ist dies eine hervorragende Karrieremöglichkeit, da sie über die erforderlichen Kenntnisse der politischen und legislativen Prozesse des Landes verfügen und sich hervorragend für diesen Beruf eignen.

3. Recht

Die Gesetze des indischen Staates sowie die indische Verfassung sind ein wesentlicher Bestandteil des Lehrplans der Politikwissenschaft. Dies macht die Studierenden des Fachs ideal für die Aufnahme eines Studiums der Rechtswissenschaften, da sie bereits über ein fundiertes Wissen über die Grundlagen dieser Disziplin verfügen.

Obwohl es sich um zwei unterschiedliche Studienrichtungen handelt, ist es für Jurastudenten von Vorteil, Politikwissenschaft studiert zu haben. Ein gutes Verständnis der Politikwissenschaft vermittelt einen guten Überblick über politisches Verhalten, politische Aktivitäten und Theorien.

4. Assistent der Legislative

Die meisten Menschen wissen nicht, dass Abgeordnete und andere gewählte Vertreter und Beamte oft Assistenten einstellen, die sie bei ihren legislativen Aufgaben unterstützen.

Diese Assistenten arbeiten eng mit den Abgeordneten zusammen, um politische Fragen und anhängige Gesetzgebungsverfahren zu recherchieren, sich über die Probleme der Bürger im Zuständigkeitsbereich ihres Arbeitgebers zu informieren und sich mit anderen Beamten des Zuständigkeitsbereichs abzustimmen und zu kommunizieren.

Die Legislativassistenten erstellen auch Berichte und pflegen Daten über die aktuellen Themen, die Entwicklung und die Umsetzung der Politik für die Abgeordneten. Diese Daten sind nicht allgemeiner Art, sondern beziehen sich auf den Wahlkreis der jeweiligen Minister. Dies gibt den Ministern eine rationale Perspektive, so dass sie ihre Arbeit effektiv erledigen können.

5. Manager für soziale Medien

Von politischen Kandidaten über Beamte und Parteien bis hin zu Interessengruppen – jede Person oder Organisation, die in der Öffentlichkeit steht, braucht eine starke Präsenz in den sozialen Medien. Diese Präsenz muss zudem von Social-Media-Experten verwaltet werden, die sich mit Politik und aktuellen Themen auskennen.

Hier können Absolventen der Politikwissenschaften ihr Wissen darüber, was ein positives öffentliches Image und eine positive Meinung ausmacht, einsetzen und Pläne zur Gestaltung und Verbesserung der Social-Media-Kampagnen ihrer Kunden formulieren und umsetzen.