September 28, 2022

Zeittafeln

1125 – 1234
Dynastie der Kin in Nordchina

1162
Geburt Temudschins

1171
Tod Yesügeis

1190
Temudschin wird zum Dschingis Khan ernannt

1196
Gemeinsam mit den Kereit vernichtet Dschingis Khan die vor den Kin fliehenden Tataren

1201
Kampf gegen die um Dschammucha gebildete Koalition gegen Temudschin. Vollständige Unterwerfung der Tataren.

1203 – 1204
Vernichtung der Kereit, Unterwerfung Dschammuchas und dessen Hinrichtung

1206
Auf einem Kuriltai wird Dschingis-Khan als Oberbefehlshaber der mongolischen Stämme bestätigt.

1209
Die Uiguren unterstellen sich Dschingis Khan

1209 – 1210
Unterwerfung der Tangut

1210
Entmachtung und Mord an dem Schamanen Kökötschü

1211 – 1216
Erfolgreicher Krieg gegen die Kin. Peking fällt 1215.

1218
Unterwerfung Kara-Kitais. Ermordung einer mongolischen Delegation in Otrar

1219
Einfall in das Choresm-Reich. Bis 1221 ist das Reich unterworfen, etliche Großstädte sind vernichtet. Sultan
Muhammed stirbt auf einer Insel im Kaspischen Meer.

1221
Einfall und Verwüstungen in Afghanistan. Der Sohn Muhammeds Dschalal muß vor dem Khan fliehen.

1222 – 1224
Feldzug Subutais und Dschebes nach Europa und Russland

1225
Dschingis Khan zurück in der Mongolei

1226 – 1228
Strafexpedition gegen die Vertragsbrüchigen Tangut (Hsia-Hsia). Diese müßen ihren Wortbruch mit ihrer Vernichtung
bezahlen.

18.8. 1227
Der Khan erliegt seinen inneren Verletzungen, die er sich bei einem Fall von seinem Pferd zuzog. Beisetzung in der
inneren Mongolei.

1229
Auf einem Kuriltai wird Ugedei, der dritte Sohn des Khans und seiner Hauptfrau Bürte, zum Großkhan gewählt.